Schriftzug: LebensArt. Im wahren Land der 1.000 Berge

Herzlich Willkommen im Naturdorf Bödefeld

vom Buchhagen zur Obervalme zum Fronenhof

Wanderweg B3 ca. 10 Km

Der Weg B 3 beginnt schräg gegenüber der Bödefelder Pfarrkirche an der„Alte Hansestraße“. Er begleitet ein Stück unseren Dorfbach „Palme“, schwenkt dann aber nach rechts um die Schule herum, tangiert den Minigolfplatz und gelangt zur Schützenhalle. Hier geht es rechts weiter an der Mühle vorbei und unter einer Straßenbrücke hindurch zu einem ehemaligen Fabrikgebäude. In gleicher Richtung zunächst weiter biegt der Weg aber bald rechts ab den Berg hinan. Auf halber Höhe geht es im spitzen Winkel nach rechts und aus einem Waldstück hinaus ins Freie zum „Buchhagen“. Nun beginnt ein ebener Weg mit dem herrlichen Ausblick auf unser Dorf und seine umgebenden Berge.
Eingebettet im Tal unseres Baches „Palme“ liegt zwischen dem „Kreuzberg“ (705 m) links und dem „Schiershagen“(736 m) und dem „Kehlenberg“ (621 m) rechts. Im Hintergrund erhebt sich die „Hunau“ (818 m) mit dem Skihang. Der Weg mündet in einen asphaltierten Feldweg, den man ein Stück nach links hinaufgeht, aber schon bald nach rechts in einen Fahrweg wechselt. Nun kann man sehr schön hinunter ins Tal der „Valme“ blicken. Die Valme war früher die Grenze zwischen den Grafschaften Arnsberg und Waldeck und der Ortsname „Lanfert“ rührt von „Landwehr“ her. Man durchwandert eine Senke und auf der folgenden Anhöhe geht es in gleicher Richtung durch ein Waldstück weiter bergab. Von den nun zusammentreffenden Wegen führt der rechte feste Weg in Serpentinen hinunter zum Dorf Obervalme. Dort geht man die Fahrstraße K 19 nach rechts leicht bergan. Ein kurzes Stück weiter führt der mit B 3 markierte Weg links den Hang hinab und über eine kleine Brücke geht es den Wald hinauf zu einer Wendeplatte. Von da aus macht ein langer Forstweg einen weiten Linksbogen am „Brunholz“ entlang, um schließlich als Fußweg nach rechts die Valme zu überqueren und auf die Landstraße L 740 zu münden. Leider ist der Fußweg zur Valme durch Holzabfall blockiert und die Valmebrücke zerstört. Es ist deshalb richtiger, der Fahrstraße K 19 zu folgen bis zur Landstraße L 740. An der Landstraße L 740 angekommen folgt man nach links dem Fahrweg zur „Mechterkuse“. Ein kurzes Stück weiter biegt man nach rechts ab und läuft ziemlich gradlinig wieder auf Bödefeld zu, das man am „Fronenhof“ vorbei schon bald errreicht.