Schriftzug: LebensArt. Im wahren Land der 1.000 Berge

Herzlich Willkommen im Naturdorf Bödefeld

Blick auf das Wildgehege

Auf der Hütte - Wildgehege - Scheidtweg

Wanderweg S2                                      Gehzeit ca. 1 Stunde

Von der Bödefelder Pfarrkirche aus geht man zunächst die "Hunaustraße" mit S2/B7 Richtung Osterwald entlang. Bei der Bushaltestelle "Albersmühle" biegt man rechts in die Straße "Auf der Hütte" ein. Etwas weiter beginnt links ein Fußweg aus dem Ort hinaus. Er führt mit S2/B5 durch noch jungen Laubwald und ist angenehm zu gehen. Links unten plätschert unser Dorfbach "Palme". An zwei aufgefächerten Baumstämmen sind Tafeln befestigt mit kurzen Informationen über unser Dorf. Bald schon mündet er in einen festen Fahrweg. Hier verlässt uns B5. Mit S2 geht man in spitzem Winkel nach rechts bergan und am Ende eines Wildgeheges entlang. Bei der schon bald erreichten Gabelung hält man sich rechts und geht leicht bergab nochmals durch lichten Wald. Aber mit dem Verlassen des Waldes beginnt der wohl schöhnste Abschnitt der Wanderung. Vor sich unten rechts blickt man auf unser Dorf Bödefeld und schaut auf die Berge dahinter. Es stehen Bänke am Weg, um den Anblick zu genießen. Bald führt der Weg leicht links ein wenig bergan und weiter am oberen Rand unseres Ortes entlang. Dann mündet er in den festen "Scheidtweg" ein und damit ins Wohngebiet. Dieser Weg geht schließlich bergab bis hinunter in die "St. Vitus-Schützenstraße". Ihr folgt man nach rechts und hat schon bald den Ausgangspunkt an der Pfarrkirche wieder erreicht.

Der Weg ist landschaftlich sehr schön und hat keine strapaziösen Steigungen oder Gefälle. Er eignet sich sehr gut für einen lohnenden Spazierweg auch für ältere Wanderer oder Familien mit Kindern.